CMD Kiefergelenks-Therapie
CMD = Craniomandibuläre Dysfunktion
no-img

Definition:
Unter dem Begriff „Craniomandibuläre Dysfunktion“ werden alle schmerzhaften und nicht schmerzhaften Beschwerden zusammengefasst, die sich auf strukturelle, funktionelle, biochemische und psychische Fehlregulierungen der Muskel- und/oder Kiefergelenkfunktion beziehen.


Der Begriff selbst setzt sich zusammen aus:



  • Cranium = Schädel

  • Mandibula = Unterkiefer

  • Dysfunktion = Fehlfunktion



Partner:

Interdisziplinäre Zusammenarbeit mit der Zahnärztin Frau Dr. C. Michl im Haus
www.DentoDoc.de